NEBENWIRKUNGEN

Bisher wurden keine Nebeneffekte bei der Augenakupunktur festgestellt. Manchmal kann es während der Behandlung zu einer Erstreaktion am Auge kommen. Bei einer Makuladegeneration hat der Patient z.B. manchmal den Eindruck, dass er "kleine Teile" im Auge sieht, die vorher nicht da waren. Im ersten Moment bekommt er manchmal einen Schreck, wenn so etwas geschieht. Für den Augenakupunkteur ist das jedoch ein gutes Zeichen; es bedeutet nämlich, dass das Auge auf die Akupunktur angesprochen hat und sich erste Heilungsaktivitäten im Auge einstellen. Meistens verschwinden diese Phänomene nach ein oder zwei Tagen und der Patient stellt anschliessend fest, dass er nun deutlich besser sehen kann als vorher.

 

In den meisten Fällen berichten die Patienten sogar von positiven Nebenwirkungen, wie besseren Schlaf, allgemeine bessere Konstitution oder mentale Verbesserung. Ein Patient hatte ein deutlich niedrigeres Tinnitusgeräusch innerhalb der 2 wöchigen Behandlung. Eine andere Patientin berichtete voller Freude über die wieder aktivierte Geschmacksempfindung, welche vorher 5 Jahre nicht mehr funktionierte. ect. So gesehen ist diese Therapie auf jedenfall ein Gewinn ohne das geringste Risiko.