WIE GUT SIND DIE ERFOLGSAUSSICHTEN?

Grundsätzlich sind alle Augenleiden mit Augen-Akupunktur behandelbar, ausser die Kurzsichtigkeit (Myopie) bei Patienten, die über 20 Jahre alt sind. Generell besteht eine Erfolgsquote von über 70%, das heißt bei über 70% der Patienten lässt sich eine Verbesserung am Auge erreichen. Patienten mit grauem Star kann zwar durch die Augen-Akupunktur geholfen werden, jedoch ist hier die Operation der schnellere und bessere Weg. Jedoch bei der Kombination von Grauem Star und Makula-Degeneration wendet man die Augen-Akupunktur an, da die Schulmedizin in den meisten Fällen auf Grund der Makula- Degeneration von einer Operation abrät, wegen der Gefahr eines Makula-Ödems oder einer Iritis. Oft ist die Netzhaut auch schon so weit geschädigt, dass ein erhöhter Lichteinfall durch die Beseitigung des Grauen Stars keine Sehverbesserung bringen würde. Hat sich aber die Makula-Degeneration durch die Augen-Akupunktur verbessert, macht eine Operation am Grauen Star auch für die Schulmedizin wieder Sinn.

Bei Augenleiden, die nicht durch eine Funktionsstörung am Auge direkt, sondern durch Funktionsstörungen am Gehirn bedingt sind (Blutgerinnsel im Gehirn, Thrombosen im Kopf, Gehirnquetschungen nach Unfällen), gibt es eine 80%ige Chance auf eine vollständige Heilung.

PATIENTENBERICHTE

Informieren Sie sich bitte in der umfangreichen Sammlung an Erfahrungen mit Patienten von John Boel. Folgender Link führt Sie dorthin:

 

http://www.akupunktur2000.dk/?Side=1324&Udvid=1